Plan B

imageOb ich mich daran gewöhnen könnte, ein Leben zu führen mit ständig Sand, Lichtschutzfaktor 50 und Salz in den Haaren? Definitiv. Ich würde den lieben Tag damit verbringen auf einer Liege abzuhängen und all die Bücher zu lesen, die ich im Laufe der Zeit angesammelt habe, ohne es geschafft zu haben, sie zu lesen, wobei es mir wurscht wäre, wenn die Farbe vom Cover auf meine Finger abfärbt (denn ich hätte meine Familienpackung Feuchtigkeitstücher dabei). Und ich würde die Liege nur verlassen, um mich beim Schnorcheln in unspektakulärem Gewässer an kleinen weißen Steinen und Felsen zu erfreuen und um in der netten Taverne nebenan einen Griechischen Salat zu essen und die Knasttätoos britischer Proll-Touris ikonologisch zu interpretieren. Ich würde abgemagerte, fremde Katzen füttern und selbstverständlich die Siesta einhalten, sprich, mein scheinbares Nichtstun draußen durch scheinbares Nichtstun drinnen unterbrechen. Ich würde mir – wie Aussteiger das nunmal tun – eine second-oder thirdhand Gitarre kaufen und abends am Strand aus Treibholz und angeschwemmten Müll ein Lagerfeuer machen, an dem ich gemeinsam mit Wildfremden landestypische Lieder singe mit nichts als einem geklöppelten Stirnband an meinem braungebrannten Kopf.

image

Es wäre mir egal, kein oder schwaches WLAN zu haben, weil mir eines Tages beim Dösen auf der Luftmatratze klar geworden sei würde, dass digital ohnehin keine Zukunft hat, wenn der Mensch nicht zumindest zu 95 Prozent analog bleibt. Und ich würde am Abend der Sonne beim Untergehen zusehen, ohne dabei mit der Kamera drauf zu halten und jede Farbveränderung und jeden noch so kleinen Sonnenuntergangsfortschritt fotografisch zu archivieren. Ich würde mir eine Angel kaufen und angeln. Einfach so ohne Fischfangzwang.

image

Und würde ich einmal doch etwas fangen, einen Schwertfisch oder einen Nemo, würde ich den artgerecht zubereiten, und zwar genau so wie es die landestypische Küche verlangt. Natürlich würde ich zwischen 17.30 und 19.00 auch einem ganz normalen Brotjob nachgehen und Touristen im strandnahen Büdchen Armbändchen, gefälschte Sonnenbrillen und Sunblocker verkaufen. Ich wäre eine wunderbare Aussteigerin.

email

2 thoughts on “Plan B

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *