Stille Islamisierung der Weihnachtsbäume – eine nachweihnachtliche Betrachtung

Jetzt, nachdem der ganze Weihnachtswahnsinn weitgehend wieder in Kisten gepackt und im Keller verstaut ist, muss ich das Thema angesichts der aktuellen Ereignisse doch nochmal aufgreifen. In deutschen Städten marschiert PEGIDA auf und fordert einen Stopp der Massenkonvertierungen. Ist ja auch schwer zu ertragen – auf der Straße kaum mehr unbedeckte Frauen (Mantel, Schal, Mütze…) und bärtige Männer haben sich nahezu unbemerkt längst ins alltägliche Straßenbild geschlichen.
Um aber auf dieses Weihnachtsding zurückzukommen – wo sind die Weihnachtbäume geblieben? Als Kind habe ich während jeder Autofahrt in der Weihnachtszeit aus Langeweile die mit Lichterketten behangenen Bäume gezählt – sind alle weg!! Keiner schmückt mehr sein Vorgartentännchen! (Kann ich mir nur mit der stillen Islamisierung erklären)

Mir fehlen diese Weihnachtsbäume! Die haben so einen Frieden, eine Ruhe ausgestrahlt, ob schneebedeckt oder nicht. Im dunklen Winter haben sie mich beschäftigt, haben aus langweiligen Fahrten kurzweilige Zählmarathons gemacht. Auch heute freue ich mich noch über diese selten gewordenen Weihnachtbäume, wenn denn mal welche zu finden sind!
An deren Stelle gibt es allerdings ein neues Phänomen zu bestaunen – wer noch kein Epileptiker ist, wird es beim Anblick der schräg-bunten, in atemberaubendem Tempo arhythmisch blinkenden Fensterbeleuchtungen, mit denen sich die Fensterschmücker mit Sicherheit jeden unliebsamen Besuch vom Leibe halten. Auch das Einbruchrisiko wird damit sicher minimiert. Allerdings frage ich mich besorgt, wer es in diesem bunten Lichterstakkato länger als 10 Sekunden aushält, ohne schwerwiegende gesundheitliche Schäden davonzutragen. Aber das wird sich vermutlich ebenso mit der Islamisierung erklären lassen. Irgendwie. Ganz bestimmt!

email

About Zini

Möchtegernschreiberin, Menschen- und Tierfreundin, Politikversteherin, Schwarzseherin/Optimistin/Realistin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *