Gedichte des Grauens

Es gibt Menschen, die jede sich bietende Familienfeier dazu nutzen, alle anderen mit selbstverfassten Gedichten an die Schmerzgrenze kreativer Toleranz zu treiben. Am Schlimmsten sind fraglos die Situationen, in denen man selbst die/der Bedichtete ist. Geburtstage lassen sich ja vor allem unter Verwandten nur schwer vertuschen oder verleugnen. ​

Doch wie soll man als Betroffene gegen diese Personen vorgehen, ohne dadurch den Familienfrieden nachhaltig zu demolieren? Wie schnell gilt man nicht als undankbar und bösartig, weil man den Dichter reflexartig mit dem Gesicht in einen herumstehenden Kuchen gedrückt hat. Was also tun, wenn sich der Dichter strahlend mit einem frisch ausgedruckten 50-Blatt-Stapel vom Tisch aufschwingt? In Ermangelung harmonischer Alternativen zu „nackter Gewalt“ durchlebt man einmal mehr seine eigene Lebensgeschichte – in allen Einzelheiten und mit sämtlichen Schikanen eines gelungenen Paarreims. ​

​Neben den Dichtenden selbst gibt es dann immer auch diese kleine Gruppe Poesieliebhaber, die sich während des Vortrags völlig ihrer künstlerischen Ekstase hingeben. Das zweitschlimmste an Gedichten ist, neben den Gedichten selbst, dass sie niemals zu enden scheinen, da sich die Dichter jedes einzelne ihrer Worte auf der Zunge zergehen lassen. Mein Bruder und ich sind dazu übergegangen, uns vor gedichtanfälligen Feiern mit Faschingsschminke Augen auf die Augenlider zu malen, um den familieninternen poetry slam wenigstens konstruktiv für ein Nickerchen zu nutzen. Die Tiefschlafphase ist bei all der Kreativität relativ schnell erreicht.

​Ansonsten gilt: Schlag zurück nach vorn! Besiege die Dichter mit ihren eigenen Waffen! Ich habe mir große Mühe gegeben, mir anlässlich des runden Geburtstagstages einer Familiendichterin ein dadaistisches Machwerk im Umfang von 90 Seiten aus den Fingern zu saugen, in dem keine, aber auch wirklich keine einzelne Zeile auch nur im Entferntesten Sinn macht, geschweige denn sich reimt. Tja. Auch Dichter sind nur gehässige Arschlöcher, wie alle anderen auch. ​

email

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *